Zur MathePrisma-Startseite
Zur MathePrisma-Startseite  


MathePrisma (Hintergründe Newsletter)
 

 
     
     
zurück zum MathePrisma-Newsletter   Newsletter
    Redaktion:
  Karsten Blankenagel, Stefanie Krivsky
  MathePrisma@math.uni-wuppertal.de
    Mitteilung 2/2003, Dezember 2003
 
 
+++ Neues Modul: Bedingte Wahrscheinlichkeiten
	"Let's make a deal"
	In diesem Modul werden ausgehend von dem Ziegenproblem
	grundlegende Fragestellungen zur bedingten Wahrscheinlichkeit behandelt.
	Auf der Grundlage des Multiplikationssatzes und des Satzes
	von der totalen Wahrscheinlichkeit wird die Formel von Bayes hergeleitet.
	Weitere Informationen finden Sie hier.
+++ Neues Modul: Konfidenzintervalle und Hypothesentests
	"Im Zweifel für den Angeklagten"
	Beim Testen von Hypothesen ist es wichtig auf Grund des Ergebnisses
	von Stichproben entscheiden zu können, ob eine Hypothese abgelehnt
	wird oder nicht.
	Dazu muss zuerst ein sogenanntes Konfidenzintervall zu einer bestimmten
	Konfidenzwahrscheinlichkeit ermittelt werden.
	Die Berechnung dieser Intervalle und das Verfahren wie daraufhin die
	Entscheidung für oder gegen eine Hypothese gefällt wird, beschreibt dieses Modul.
	Weitere Informationen finden Sie hier.
+++ Neues Modul: Quadratur des Quadrates
        "Zerlegung des Quadrates in unterschiedliche Teilquadrate"
	Das Modul behandelt das Problem welche möglichen Zerlegungen
	in Quadrate zu einem Quadrat existieren.
	Dazu wird zunächst vorgestellt, wie die Zerlegung eine Quadrates
	mittels eines Graphen bzw. eines Netzes dargestellt werden kann.
	Mit Hilfe eines solchen Netzes lassen sich schließlich auch geeignete
	Seitenlängen der Quadrate finden.
	Abschließend wird der Zusammenhang zwischen Zerlegungen eines Quadrates
	bzw. Netzen und Schaltungen von Widerständen vorgestellt.
	Weitere Informationen finden Sie hier.
+++ Neues Modul: RSA-Verschlüsselung
	"Ich weiß etwas, das du nicht weißt..."
	Das RSA-Verfahren ist ein asymmetrisches Verschlüsselungsverfahren.
	Zunächst werden in diesem Modul kurz die Grundlagen asymmetrischer
	Verschlüsselung vermittelt. Dabei spielen Einwegfunktionen eine
	wichtige Rolle.
	Den Hauptteil des Moduls bildet das RSA-Verfahren selber. Es wird
	erläutert, wie das Verfahren funktioniert und auch warum.
	Weitere Themen, die dabei behandelt werden, sind z.B.: Modulorechnung,
	Berechnung der "Modulo-Inversen", Euklidischer Algorithmus und
	erweiterter Euklidischer Algorithmus.
	Weitere Informationen finden Sie hier.
+++ MathePrisma auch auf Papier gedruckt:
	Sämtliche Hintergründe zu MathePrisma finden Sie in dem Buch
	"Multimediale Lernumgebungen in der Mathematik
	- Konzeption, Entwicklung und Erprobung des Projektes MathePrisma"
	in der Reihe Texte zur Mathematischen Forschung und Lehre. Band 27,
	herausgegeben im Verlag-Franzbecker 2003
 	(ISBN 3-88120-372-9).
	Weitere Informationen finden Sie hier.
+++ MathePrisma bei Schülerinformationstagen
	Im Rahmen der Schülerinformationstage an der
	Bergischen Universität-Gesamthochschule Wuppertal
	findet im Fachbereich Mathematik unter anderem auch
	eine Informationsveranstaltung zu MathePrisma statt.
	Weitere Informationen finden Sie hier.
+++ MathePrisma bei GDM-Tagung in Augsburg
	MathePrisma wird auch auf der 34. Tagung der GDM
        ("Gesellschaft für Didaktik der Mathematik") vertreten sein.
	Weitere Informationen finden Sie hier.

	

Wir wünschen allen MathePrisma'lern ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr.